7 GUTE GRÜNDE, DAS REISEN ZU LIEBEN

Unsere 7 Gruende, warum wir das Reisen so sehr lieben.

Am Ende des Tages sitzen wir in unseren Campingstühlen, essen unsere frisch gekochten Nudeln mit Pesto (weil billig) und schauen aufs Meer. Niemand spricht. Wir lassen den Moment in vollen Zügen auf uns wirken. Und in solchen Momenten, wenn wir vollkommen frei von jeglichen Sorgen und Gedanken sind, dann – ja genau dann wissen wir, dass wir glücklich sind. Jede Erfahrung, die wir beim Reisen machen, hinterlässt Spuren in unserem Herzen. Hier sind nun unsere 7 Gründe, weshalb wir das Reisen so sehr lieben:

1. DAS UNBESCHREIBLICHE GEFÜHL VON FREIHEIT

Stell dir vor du gehst spazieren. Das Meer ist heute rau. Der Wind bläst dir eine sanfte Briese ins Gesicht. Du schließt die Augen, um die Wellen zu hören, die gegen die Felsen der Klippe schlagen. Du atmest tief ein und spührst das wohlige Gefühl in deinem Bauch, dass dir sagt, dass du glücklich bist. Abends sitzt du mit einer Tasse Tee vor deinem Campervan und schaust in die Ferne. Du freust dich, weil du weißt, dass du den selbigen Anblick am nächsten Morgen haben wieder wirst, wenn du die Augen öffnest.

„Die Welt
mit eigenen Augen sehen“

Sonnenuntergang in Melburne

2. BEGEGNUNGEN

Auf Reisen können wir so sein, wie wir sind, ohne uns verstellen zu müssen. Es ist egal, wo wir herkommen, was wir gelernt haben oder welches Auto wir mal gefahren sind. Reisen gibt uns die Möglichkeit, so viele unterschiedliche Menschen aller Nationen kennen zu lernen und wahre Freundschaften zu finden. Wir bekommen Erinnerungen, die man mit bestimmten Menschen verbindet, man Dinge gemeinsam erlebt hat.

Freundschaften

3. AUS DER EIGENEN COMFORTZONE AUSBRECHEN

Steckt man erstmal im Alltag fest, ist es sehr schwer, dort wieder herauszukommen. Wir haben es selbst erlebt und uns unglaublich schwer damit getan, etwas dagegen zu unternehmen. Es hat sich über die Jahre eine kleine Comfortzone gebildet, die man nur ungern verlässt. Bevor wir losgezogen sind, waren wir nicht besonders offen oder gesprächig. Für mich war es besonders schwer, mit fremden Menschen zu telefonieren. Nicht selten musste Peter für mich zum Höhrer greifen, um einen Arzttermin zu vereinbaren, weil ich einfach nicht wollte. Das hat sich unterwegs natürlich geändert. In Australien zum Beispiel bin ich gezwungen, mit den Ämtern zu telefonieren – und das auch noch auf Englisch! Was anfangs der blanke Horror war, ist mitlerweile ein Klaks für mich. Ich musste einfach mal ins kalte Wasser springen und aus meiner Comfortzone ausbrechen. Und was soll ich sagen? Außerhalb ist es auch ganz nett :D.

4. ERINNERUNGEN, DIE FÜR IMMER BLEIBEN

Es gibt nicht umsonst das Sprichwort „Sammle Momente, keine Dinge“. Und es ist so wahr! Am Ende sind es die Dinge, die man Erlebt hat, an die man sich erinnert. Ok, vielleicht erinnerst du dich auch an dein erstes Auto, aber sicher nicht an dein drittes Paar Sneaker oder die zehnte Jeans, die du dir gekauft hast.

„Wer reist,
wird zum Geschichtenerzähler.“

Und haben wir nicht Alle fasziniert zugehört, wenn Oma und Opa von ihren Erinnerungen erzählten?

Kaenguru

5. WIR LIEBEN, DASS JEDER TAG ANDERS IST

Es gibt keine Routine, nichts ist festgelegt. Jeder Tag ist ein neuer Tag voller Überraschungen. Natürlich bringt es irgendwo das Gefühl von Sicherheit, wenn man immer weiß, was auf einen zukommt. Es gibt Menschen, die brauchen das. Wir nicht. Wir finden es gut, Abends schlafen zu gehen und gespannt darauf zu sein, was der nächste Tag bringt.

„Nur wo du zu Fuß warst
bist du auch wirklich gewesen.“
-Johann Wolfgang von Goethe-

blue mountains

6. REISEN VERÄNDERT DEINE DENKWEISE

Wenn du den Mond vom anderen Ende der Welt siehst, dann verstehst du, was ein Wunder ist. Alle Menschen dieser Welt schauen auf den gleichen Mond. Während er in Deutschland untergeht, bringt er die Nacht nach Australien. Und während sich die Erde um die Sonne dreht, so bestimmt der Mond die Gezeiten.

„Unser Planet ist voller Wunder,
wir müssen nur genauer hinsehen.“

Sonne am Meer

7. AUSGEGLICHENHEIT

Während unserer Reise sind wir viel weniger Krank. Unser Immunsystem spielt uns keine Streiche mehr, wir fühlen uns wohl in unseren Körpern und sind Gesund. Wir bewegen uns viel, sind an der frischen Luft und tanken jeden Tag aufs neue eine Menge Kraft. Reisen Inspiriert uns für Neues, es macht uns glücklich und ausgeglichen.

„Und,
Was liebst du am Reisen?“

Ozean

Posted on: 8. März 2018

10 Gedanken zu “7 GUTE GRÜNDE, DAS REISEN ZU LIEBEN

  1. Hallo ihr zwei, schön das es Euch gut geht und ihr eure Reise genießen könnt ! Genießt die restliche Zeit und kommt Gesund zurück! Freue mich schon auf den nächsten Beitrag von Euch!
    Viele Grüße aus dem kalten Deutschland!
    Wolfgang

  2. Hallo,Ihr Zwei.
    Ein sehr schöner und wahrer Blog, den Ihr diesesmal geschickt habt.
    Auch ich wünsche Euch noch eine schöne Restzeit, viel Spaß und Gesundheit.
    Viele Grüße aus dem kalten und nassen Deutschland, Petra und Chris.

  3. Hallo ihr Zwei,

    wirklich sehr toll geschrieben und aufgebaut. Es ist ein Genuss, eure Reisen mit zu verfolgen.
    Man merkt, dass ihr mit ganzem Herzen dabei seid.
    Ich frage mich, kommt Ihr mal zurück?
    Wünsche euch alles Gute und Schöne und genießt Eure Zeit……..
    Liebe Grüße aus dem kalten, aber jetzt in diesem Moment sonnigen Saarlouis.
    Ruth und Hans

    1. Hallo Ruth,
      danke für das tolle Feedback! 🙂
      Wir werden irgendwann zurückkommen – dauert aber noch ein wenig. So lange sind wir ja nun noch gar nicht unterwegs 😛
      Liebste Grüße

  4. Hallo Jessica und Peter,

    Ihr habt sicherlich Recht ( sieben Gründe das Reisen zu lieben ). Wir wünschen euch auch, dass alles in Erfüllung geht, was Ihr euch noch vorgenommen habt. Trotzdem wollen wir euch einen gut gemeinten Rat mitgeben – Zitat eines Unbekannten: „Vergiss nie die Heimat, wo deine Wiege stand, man findet in der Fremde kein zweites Heimatland.“
    Luise und Klaus

    1. Hey ihr Beiden,
      danke euch! Keine Sorge, unsere Heimat haben und werden wir bestimmt nicht vergessen ;).
      Sind ja auch 7 Gründe das Reisen zu lieben – nicht das Auswandern, haha.
      Liebe Grüße an euch 🙂

  5. He ihr zwei! Super inspirierend geschrieben. Ihr habt sooo Recht und es gibt wahrscheinlich auch noch mehr Gründe. Aber die Erkenntnis mit den 3 paar Sneakers find ich die schönste das interessiert Eure Enkel dann wirklich nicht. Geniesst es so lange wie möglich…schön das es Euch gut geht. Liebe Grüße aus der momentan mal wieder verschneiten Schweiz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.